Entête de page

News

Startseite News

Asset-Herausgeber

Zurück Place Benjamin Zix, der Weihnachtsmarkt im Herzen der Petite France

Place Benjamin Zix, der Weihnachtsmarkt im Herzen der Petite France

Veröffentlicht am 7 Dezember 2023

Mit seinen Fachwerkhäusern, Weihnachtsdekorationen, die den schönsten Instagram-Accounts würdig sind, und seinen kleinen malerischen Gassen bietet die Petite France eine einzigartige Kulisse für den Weihnachtsmarkt. Entdeckung.

Wenn man von der Grand Rue die Rue du Fossé des Tanneurs hinuntergeht, gelangt man schnell auf einen kleinen Platz, der mit majestätischen Platanen geschmückt ist: Hier erstrahlt der Weihnachtsmarkt auf dem Place Benjamin Zix. Umgeben von gepflasterten Straßen, kleinen Kanälen und typisch elsässischen Häusern bietet dieser Markt seinen Besuchern eine fast magische Atmosphäre.

Glühwein mit Weißwein

Unter den zehn anwesenden Chalets wird man schnell vom guten Duft des Glühweins angezogen, den Marilyne Lefebvre, Geschäftsführerin und Gründerin des vietnamesischen Restaurants "Poids Plume", zusammengestellt hat. In ihrem Chalet bietet sie den traditionellen Glühwein auf Rotweinbasis an, aber auch einen Glühwein, der mit Weißwein zubereitet wird. Was Marilyne jedoch am liebsten köchelt, sind ihre Suppen, deren Rezept sie alle zwei, drei Tage ändert. "Ich gehe von einer Basis aus saisonalem Gemüse aus, das ich mit Gewürzen, Ingwer, Kurkuma oder Kokosmilch abschmecke", erklärt die junge Frau. Diese kulinarischen Einflüsse hat Marilyne von ihrer Großmutter mit vietnamesischen Wurzeln. "Ich liebe es, meine Kunden mit meiner Küche auf eine Reise zu schicken, sie neue Texturen und Geschmäcker entdecken zu lassen und dabei die Traditionen und den Geschmack sorgfältiger Arbeit zu respektieren", sagt Marilyne.

Der traditionelle Lebkuchen

Im Chalet du pain d'épices Mireille Oster geht das Schlemmen weiter! Dort kann man ihre bedingungslosen Lebkuchenriegel und -tüten (wieder) entdecken, aber auch Süßwaren, "Bredele" und Spirituosen. Dieses Haus zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, den Lebkuchen mit originellen und vielfältigen Rezepten neu zu erfinden. So findet man in den Kreationen Ingwer, Gojibeeren, kandierte Melone, Orangenblüten oder Feigen... Um den Geschmack und die Vorlieben zu variieren, werden verschiedene Mehlsorten sowie zahlreiche Honigessenzen verwendet.

Für ein elsässisches Dekor

Nachdem wir uns an diesen Gourmet-Ständen die Zähne ausgebissen haben, fesselt eine andere Art von Hütte unseren Blick: die, die sich der Weihnachtsdekoration widmen!

In der Hütte von Marc Berger wird das elsässische Kunsthandwerk geehrt. Hier findet man unter anderem Bredele-Ausstecher, Nachbildungen aus rekonstruiertem Stein und die unumgänglichen weihnachtlichen "Springerle".

Wir setzen unsere Reise ins Elsass mit dem Chalet von Matthieu Doger fort, der elsässische Häuschen aus Terrakotta entwirft, die ausschließlich nach realen Vorbildern gefertigt werden. Diese Häuschen sind nicht nur eine Dekoration, die an die typische Architektur unserer Region erinnert, sondern können sogar in Diffusoren für ätherische Öle umgewandelt werden. "Es genügt, eine Kerze hineinzustellen und ein wenig Wasser und Öl in den Kamin zu stellen", erläutert er.

In diesem Sinne bietet Nathalie Wilm in ihrem Chalet Windlichter aus mundgeblasenem Glas an, auf denen man die typischen Landschaften unserer elsässischen Hauptstadt wiederfindet. Petite France, Kathedrale, Haus Kammerzell... ganz Straßburg ist darauf abgebildet! "Diese originellen Dekore sind die Kreationen meines Schwiegersohns Julien Fuchs", erklärt Nathalie.

Eine zauberhafte Kulisse

Etwas spezieller ist das Chalet "Noël en Alsace", das alles beleuchtet, was man braucht, um sein Haus in weihnachtlichen Farben zu schmucken. Krippen, Kugeln zum Aufhängen, Krippenfiguren, Tannenbäume, Sterne... Das Chalet bietet eine Vielzahl von Dekorationsgegenständen, die von schlicht bis extravagant reichen.

Ebenfalls zum Thema Weihnachtsdekoration stellt der Site Verrier de Meisenthal in seiner Hütte seine berühmten und sehr beliebten Glaskugeln aus, die nach einem einzigartigen Verfahren hergestellt werden. Das Chalet präsentiert als Star seine Weihnachtskugel 2023: die "Stella", die an eine schwindelerregende Kabarett-Tänzerin erinnert.

Schließlich halten auch typisch deutsche Dekorationen Einzug auf dem Weihnachtsmarkt! Elie Laumont bietet in seiner Hütte nämlich Kerzenpyramiden, Nussknacker und kleine Räucherstäbchenfiguren an.

Die unumgänglichen Kerzen

Nicht weit davon entfernt zieht ein kleines Häuschen unsere Aufmerksamkeit auf sich, das von Light & Co. betrieben wird. In ihrem Verkaufsraum kann man zahlreiche reich verzierte Vasen und Gläser bewundern, in denen Kerzen schwimmen. "Wir verkaufen keine herkömmlichen Kerzen, sondern Bausätze, mit denen man sie selbst herstellen kann", erklären Laurence Anna und Guillaume Kilbert, die Mitbegründer von Light & Co.

Das Prinzip ist einfach: Füllen Sie eine durchsichtige Vase mit Wasser und stellen Sie Dekorationsgegenstände hinein. Sie können auch Duftöle hinzufügen, um einen süßen Orangen- oder Zimtduft in Ihrem Zuhause zu verbreiten... Einmal angezündet, kann die Kerze 20 bis 30 Stunden lang brennen, ohne nachzulassen. Um eine ähnliche Brenndauer zu erreichen, ersetzen Sie den Docht durch ein kleines Stück gerolltes Toilettenpapier! In einem anderen Stil bietet Petro Zaripov in seinem Chalet mehrere Duftspender in Form von Keramikhäuschen oder kleinen historischen und fantastischen Figuren 

Für einen Look made in Alsace

Die Weihnachtsmärkte bieten auch lokalen Designern von Kleidung und Accessoires eine Bühne. Auf dem Platz Benjamin Zix ist Sophie Peirani, Designerin von Schmuck, Hüten und Accessoires, zu sehen. Viele kennen sie bereits über ihre Boutique, die seit 31 Jahren im Herzen von Petite France in der Rue du Fossé des Tanneurs angesiedelt ist! Was ihr besonders gefällt? Ihre Kreationen dem Stil, den Wünschen und der Persönlichkeit ihrer Kundinnen anzupassen. "Auf dem Weihnachtsmarkt werde ich vor allem Mützen, Baskenmützen und Capelines anbieten, die aus schönen Materialien gefertigt sind. Was im Moment gut ankommt, ist der Stoff, den ich "Doudou" nenne, der warm und angenehm zu tragen ist", teilt Sophie mit.

Es ist schwer, eine so bezaubernde Umgebung zu verlassen... und doch schließt der Weihnachtsmarkt auf dem Place Benjamin Zix um 21 Uhr bald. Wir haben nur einen Wunsch: morgen wiederzukommen, um zu sehen, wie er sich erneut mit seinem Lichterkleid schmückt.