Entête de page

Das Elsässische Museum

Das Elsässische Museum ist in 3 Straßburger Residenzen der Renaissance untergebracht und über Treppen und Holzgänge miteinander verbunden. Es ist ein Museum für Kunst und volkstümliche Traditionen..

Die 5000 Exponate zeigen das ländliche Leben im Elsass im 18. und 19. Jahrhundert. Es gibt Möbel, Kostüme, Keramik, Werkzeuge aus der Landwirtschaft und dem Weinanbau, religiöse Kunst und vieles mehr.

Der Besucher bewegt sich zwischen allen Räumen - die auch Rekonstruktionen typischer Inneneinrichtungen aus dem Leben in dieser Zeit sind. Auf dem reizvollen Weg durch das Museum wird dem Besucher der Eindruck vermittelt, dass er in einem Haus umher geht, dessen Bewohner gerade eben erst gegangen sind.

Von der Küche über die Apotheker-/Alchemisten-Werkstatt bis hin zum Bauernhof schlendert der Besucher an Nachbildungen der Innenräume vorbei, die - nach Themen angeordnet - genauso abwechslungsreich wie originalgetreu sind.

Ausstellungen

Das Museum bietet auch das ganze Jahr über Veranstaltungen und Ausstellungen, wie zum Beispiel die vielen Führungen, die während der festlichen Jahreszeit dem Thema Weihnachten gewidmet sind.

Besucher kommen so während des gesamten Zeitraums in den Genuss einer großen Auswahl an Führungen. Von Weihnachtstraditionen im Elsass der Belle Epoque über die unumgänglichen Weihnachtslieder bis zu den Mythen um Christkindel und den Weihnachtsmann - hier werden Groß und Klein sicher etwas finden, das ihnen Freude macht.

 

Aktivitäten

Parallel dazu bietet das Museum auch Aktivitäten an. Die Geschicktesten können versuchen, Christbaumschmuck selbst herzustellen, während Spieleliebhaber an einem Spielepfad durch das Museum teilnehmen können.

Die ständigen Sorge, Vergangenheit und Gegenwart, Tradition und Moderne zu verbinden, machen das Elsässische Museum zweifellos zu einem sehenswerten Ort. Um zu lernen und zu entdecken, aber auch um Spaß zu haben und zur Unterhaltung.

Erfahren Sie mehr